Umschaltspiel: 2 vs. 0 zum 2 vs. 1

Wir zeigen euch eine Übungsform zum schnellem Umschalten, mit vielen Torabschlüssen und wechselnden Zahlenverhältnissen (vom 2 vs. 0 zum 2 vs. 1 zum 2 vs. 2).

Organisation:

Das Spielfeld beschränkt sich auf die 5er Breite und reicht insgesamt ca. 20-25 Meter tief. Neben beiden großen Toren stehen jeweils mehrere Spieler an beiden Pfosten. Bälle befinden sich aber nur an den jeweils rechten Pfosten von beiden Toren (immer nur ein Spieler der Zweier-Paare hat einen Ball).

Übungsablauf:

  • Gestartet wird von einem Team (Rot) im 2 vs. 0 gegen den Torspieler der gegnerischen Mannschaft
  • Sobald der Abschluss erfolgt ist (egal ob Tor oder Aus) startet das andere Team (Gelb) mit beiden Spielern und einem neuen Ball ins Feld
  • Ein Spieler der ersten beiden Spieler (Rot) muss durchlaufen und einen der beiden Pfosten berühren
  • In dieser Zeit darf die eindribbelnde Mannschaft (Gelb) im 2 vs. 1 direkt umschalten und versuchen ein Tor zu erzielen
  • Sobald der durchlaufende Spieler den Pfosten berührt hat, darf er seinen Mitspieler zum 2 vs. 2 unterstützen
  • Das Spiel wird anschließend in einer Endlosschleife immer weiter fortgesetzt – sobald das eindribbelnde Team auf das Tor abgeschlossen hat, muss auch da wieder einer der beiden den Pfosten berühren und zeitlich, darf ein neues Zweier-Paar von Rot eindribbeln
  • Unterbrochen wird das Spiel, wenn ein defensives Team es schafft den Ball ins Seitenaus zu klären oder durch eine Eroberung selbst ein Kontertor erzielt
  • Dann startet die erfolgreiche Mannschaft (als Belohnung) wieder im 2 vs. 0 und die (Endlos-) Schleife beginnt von vorne

Varianten:

  • Um die Zielstrebigkeit zum Torabschluss zu forcieren (Konter-Training) kann eine Zeitbegrenzung eingeführt werden

Coachingpunkte:

  • Punkt 1: Der Spieler der den kürzesten Weg zum Pfosten hat, läuft durch und schlägt diesen ab (schnelles Defensives Umschalten)
    Zusätzlich: Anderer Spieler positioniert sich gleich neu für ein 1 vs. 2 Unterzahl (Seite anbieten + Tempo verschleppen)
  • Punkt 2: Schnelles Offensives Umschalten durch eindribbeln (hohes Tempo)
    + Gegner im 2 vs. 1 andribbeln und binden -> Dann Option: Pass oder 1 vs. 1
  • Punkt 3: Mentalität zeigen (Spieler der zu Pfosten läuft) um doch noch das Tor zu verteidigen, trotz langer Wege
  • Allgemein: Handlungsschnelligkeit und Aufmerksamkeit forcieren

Zudem sehr wichtig:
Der Trainer muss in dieser Übungsform immer mitdenken, um den Spielfluss am Laufen zu halten und um zum richtigen Zeitpunkt unterbrechen zu können (nach einer Eroberung und einem Kontertor).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.