Trainingsreihe: Einlaufverhalten in die Box (Teil 1)

In der theoretischen Hinführung (zum Nachlesen: klicke hier) zur Trainingsreihe “Einlaufverhalten in die Box” haben wir euch den Grundgedanken unseres Ansatzes zum Boxverhalten dargestellt. Im heutigen, zweiten Teil der Trainingsreihe soll es um die erste Praxiseinheit in Verbindung mit dem Offensiv-Prinzip “TTT- Timing – Tempo – Torerfolg” gehen.

Betrachten wir die Spielsituation im Ganzen, so erkennen wir das viele Aspekte wichtig sind, die dem Spieler vermittelt werden müssen. Dazu zerteilen wir die Spielsituation in ihre Einzelteile und konzentrieren uns im ersten Praxisteil nur auf die vorgegebene Raumbesetzung.
Durch das Vereinfachen und “runterbrechen” der Spielsituation kann im Coaching der Fokus auf das Einlaufverhalten und die richtige Boxbesetzung gelegt werden und zudem haben die Spieler durch die hohe Wiederholungszahl, viele Aktionen in denen sich die vorgegebenen Muster festigen können.
Der Coachingschwerpunkt “Raumbesetzung” wird dabei mit der Einführung des Prinzips “TTT-Timing-Tempo-Torerfolg” kombiniert. Dieses Prinzip, soll dem Spieler in der Spielsituation helfen die richtige Entscheidung zu treffen und das Tor zu erzielen.

Organsiation:

Die Übung sollte im Hauptteil, oder hinführenden Hauptteil einer Trainingseinheit platziert werden, nachdem die Spieler ausreichend erwärmt wurden. Die Spieleranzahl ist zweitrangig, da die verschiedenen Positionen immer mehrfach besetzt werden können.
Die Übungsform beinhaltet ein Einlaufen des Flügelstürmers vom 16er Eck (mit einem Verteidiger hinter sich = Zeitdruck) und eine Boxbesetzung mit zwei offensiven Spielern, gegen einen Verteidiger.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Übungsablauf:

  • Der Flügelspieler startet mit Ball ins Dribbling
  • der Verteidiger in seinem Rücken darf erst los, sobald er den Ball berührt
  • Der Spieler mit Ball dribbelt ein und soll mit den zwei offensiven Spielern im Zentrum ein Tor erzielen
  • Die dunkle Mannschaft (inklusive Torwart) verteidigt das Tor, hat aber keine Konteraktion (nur Torverteidigung)

Coachingpunkte:

  • höchstes Tempo beim Eindribbeln über den Flügel:
    – Kopf oben um Stürmer im Blick zu haben
    – mutig abschließen (auch gerne selbst aufs Tor gehen)
  • kein Kreuzen der offensiven Spieler erlaubt
  • Räume im Rückraum und am langen Pfosten müssen immer besetzt sein!
  • in den Rücken des Gegenspielers kommen (ihn zu einer Entscheidung zwingen)
  • dabei immer auf das Prinzip TTT zurückgreifen:

    Timing:
    – Timing finden beim Einlaufen: Wann starte ich, wo positioniere ich mich vor dem Einlaufen, Wie starte ich?
    – immer Blick zum Ball und Tor
    – Hände haben Augen (wo ist mein Gegenspieler)

    Tempo:
    – Nach Startaktion in vollem Tempo einlaufen (Sprint)
    – Tempo auf langen Pfosten beibehalten
    – Tempo-Anpassung bei Rückraum-Besetzung

    Torerfolg:
    – Blick zum Ball/Blick zum Tor
    – saubere Fußhaltung (Spannung)
    – Mut und Überzeugung im Torabschluss