Verbesserung des 1. Kontakts unter Raumdruck

Das Training des ersten Kontakts wird häufig in Passschleifen mit niedrigem Tempo durchgeführt. Dadurch erreicht man zwar eine hohe Wiederholungszahl zum Festigen der Technik, jedoch sind die Druckbedingungen nicht mit denen eines richtigen Spiels vergleichbar. Die folgende Übungsform zielt deshalb darauf ab, einen sauberen ersten Kontakt mit Tempo unter Raumdruck zu trainieren, der zu einem erfolgreichen Abschluss führt. In der Steigerung wird zusätzlich Zeitdruck und Gegnerdruck provoziert.

Organisation:
Es werden drei Startpositionen (Hütchen) aufgebaut, die zwei Flügelpositionen und eine zentrale Stürmerposition darstellen. Für jede Position werden Dummies (“Verteidiger” aufgebaut, die den direkten Weg zum Tor versperren.

Übungsablauf:

  • Die Übung kann auf jeder Position gestartet werden
  • Ein Spieler dribbelt an und spielt einen scharfen Pass in den Lauf des benachbarten Spielers
    • Die Spieler des Flügels spielen also auf den zentralen Mitspieler
    • Der zentrale Mitspieler spielt auf einen der beiden Flügel
  • Der Spieler, der den Ball erhält, hat nur einen Kontakt, um durch eine der Lücken der Dummies (“Verteidiger”) zu dribbeln
  • Mit dem zweiten oder spätestens dritten Kontakt soll der Abschluss erfolgen

Varianten:

  • Die Abstände verschiedener Variablen können verändert werden: Laufwege, Passwege, Dummies, Abstand zum Tor
  • gezielt einzelne Techniken des ersten Kontakts ausprobieren lassen (Innen-/Außenseite, linker/rechter Fuß)
  • Steigerung (siehe Bilder unten):
    • Der Passgeber versucht den Passempfänger am Torabschluss zu hindern, er darf nach seinem Pass direkt im Vollsprint verteidigen
    • Dadurch entsteht zusätzlich Gegnerdruck sowie Zeitdruck

Coachingpunkte:

  • Pässe bewusst mit viel Druck spielen lassen
  • Technikcoaching des ersten Kontakts
    • der erste Kontakt soll mutig, also raumgreifend, gespielt werden
    • dadurch geht kein Tempo verloren
  • Motivation für ein hohes Tempo
    • in diesem Fall sind wenige 100%-Aktionen zielführender als viele Aktionen mit halber Geschwindigkeit