2 vs. 1 auf dem Flügel & Effektives Einlaufen der Stürmer

Beschäftigt man sich thematisch mit dem Spiel ins letzte Drittel, wird das Flügelspiel und speziell das 2 vs. 1 auf dem Flügel ein unumgängliches Thema sein. Doch wie vermittle ich meiner Mannschaft die Grundsätze in einer 2 vs. 1 Situation auf dem Flügel? Und was passiert im Anschluss? Wie sieht meine Boxbesetzung aus und wie komm ich zum Torerfolg?
TalkTics stellt euch heute eine Übungsform vor, mit der ihr die Grundprinzipien des 2 vs. 1 auf dem Flügel, mit einer anschließenden Torschussaktion trainieren könnt. Der Fokus kann dabei ausschließlich auf dem 2 vs. 1, oder dem Einlaufen der Stürmer, oder eben auf beidem gleichzeitig liegen.

Organisation:

Für jede Aktion sind immer drei Angreifer und zwei Verteidiger, sowie ein Torspieler beteiligt. Hinter den ersten Spielern, können beliebig viele weitere Spieler postiert werden, das heißt die Spieleranzahl kann variabel gestaltet werden. Falls es zu viele Spieler werden, kann man diese Übung auch gleichzeitig von rechts und links spielen lassen.
Es wird immer außerhalb des 16ers gestartet und eine Aktion wird so spielnahe wie möglich, im höchsten Tempo absolviert.

Teil 1 – Das 2 vs. 1 auf dem Flügel

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Übungsablauf:

  • Der Spieler am Ball startet die Aktion mit einem Pass auf seinen Flügelspieler
  • Dieser nimmt den ersten Kontakt in Bewegungsrichtung mit und dribbelt den Verteidiger an (bindet ihn)
  • Der Passgeber vom Beginn hinterläuft ihn und startet somit in den 16er
  • Der Spieler am Ball kann nun frei entscheiden, ob er selber das 1 vs. 1 gewinnt und nach innen zieht oder, wie in der Grafik dargestellt, den Pass die Linie entlang spielt
  • Der Stürmer und der Verteidiger im Zentrum sind noch nicht aktiv und lauern auf die Anschlussaktion

Coachingpunkte:

  • Scharfer Pass in den VORDEREN Fuß zu Beginn
  • Erster Kontakt nach vorne und mit Zug den Gegner Binden
  • Enges Hinterlaufen des Zentrumsspieler (so eng wie möglich)
  • sauberer Pass mit der linken Innenseite in den Lauf (dem Verteidiger nicht zu offensichtlich zeigen was gemacht wird)
    – wenn technisch möglich, dann auch Pass mit der Außenseite (geht schneller)

Teil 2 – Das Einlaufen der Stürmer

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Übungsablauf:

  • wird der Ball die Linie entlang gespielt, wird der Verteidiger nachsetzten und von schräg hinten Druck machen
  • der Zentrumsspieler soll nun den Ball ins Zentrum bringen um ein Tor zu erzielen
  • Der Stürmer aus dem Zentrum läuft am langen Pfosten auf die Grundlinie, für einen Querball
  • Der Flügelspieler schiebt nach und steht diagonal nach hinten versetzt knapp neben dem 11 Meterpunkt auf höhe des kurzen Pfosten, für den 45 Grad Ball
  • Der Verteidiger im Zentrum versucht den Ball zu antizipieren und zu klären

Coachingpunkte:

  • mit Tempo zur Grundlinie und den Körper zwischen Gegner und Ball bringen für den Zentrumsspieler der aus dem Hinterlaufen kommt
  • scharfer und klarer Pass ins Zentrum
  • Staffelung der Stürmer immer wieder einfordern
    – langer Stürmer zum Pfosten
    – kurzer Stürmer in Rückraum (für 45 Grad Ball)
  • Klarer Abschluss aufs Tor
    – wenn möglich mit einem Kontakt
    – alternativ zwei schnelle Kontakte

Varianten:

  • für eine leichtere Variante können die Verteidiger teilaktiv oder passiv gespielt werden
  • Konteraktion für die Verteidigung einführen