Positionsprofil: Außenverteidiger

Hinweis: Die Beiträge dieser Kategorie sind ein Versuch, die typischen Positionen im Fußball mit den charakteristischen Anforderungen der jeweiligen Position zu versehen. Diese Anforderungen basieren auf Erfahrungswerten und angeeignetem Wissen, nicht auf wissenschaftlich fundierten Daten. Trainer/innen sollten generell ein eigenes Verständnis für die Aufgaben der verschiedenen Positionen entwickeln, das mit den persönlichen Vorstellungen des modernen Fußballspiels im Einklang ist.

Mit diesem Beitrag folgt der zweite Teil unserer Kategorie “Positionsprofile”. Auch diesmal geht es wieder darum, die wesentlichen Anforderungen an den modernen Fußballspieler darzustellen. Nach den Innenverteidigern (LINK) im letzten Beitrag sind diesmal die Außenverteidiger an der Reihe. Deren Spielweise unterscheidet sich allein schon durch die Gegebenheit der Außenlinie, wodurch die Spielrichtung stark eingeschränkt ist (180°-Spiel).

Aufgaben und typische Spielsituationen

Offensive:

  • Spieleröffnung und Spielaufbau
  • Vorstöße zur Unterstützung des Flügelspielers
  • Flankenläufe, Hinterlaufen

Defensive:

  • 1 gegen 1 defensiv auf dem Flügel, Verhindern von Flanken oder Durchbrüchen über Außen
  • Laufduelle Richtung eigenes Tor
  • Verteidigen von Flanken der Gegenseite
Athletisches Profil

Die Außenverteidigerposition ist heute in vielen Spielsystemen wichtiger denn je, zum Beispiel in einer 5er-Kette. Je nach Spielanlage sind Außenverteidiger eher klein, immer häufiger aber auch robust und sehr dynamisch. Das athletische Profil (siehe Athletik-Netz in der Abbildung) zeigt, dass Außenverteidiger heutzutage absolute Allrounder sind. So müssen meist schnell und beweglich sein und auch koordinativ und kognitiv ein gutes Niveau haben. Die Ausdauer ist vor allem in Form der Repeated Sprint Ability gefragt, also der Fähigkeit, wiederholt Läufe in hohen Geschwindigkeiten zu absolvieren.

Technische Anforderungen
  • Sauberes Passspiel
  • Flanken
  • Erster Kontakt
  • Zweikampftechniken (Körpereinsatz, Rempeln, Grätschen)
Taktische Anforderungen
  • Erkennen von Räumen zum Andribbeln oder Passen
  • Unterstützende Läufe auf dem Flügel (z.B. Vorderlaufen, Hinterlaufen)
  • 1 gegen 1 defensiv (häufig seitlich), bei Ball am Boden (Stellen, Timing, etc.)
  • Bilden von Verteidigungsformationen (Dreiecke, Halbmond), Defensivsicherung
  • Bilden der Abseitslinie, ggf. Abseitsfalle
Psychologische Eigenschaften
  • Mut (z.B. im Spielaufbau)
  • Sicherheitsbewusstsein → Wahl von Lösungen mit geringem Risiko
  • Hohe Laufbereitschaft nach vorne und hinten
  • Zweikampfhärte
  • Absoluter Wille, das Tor zu verteidigen