Erster Kontakt + Entscheidungspass

Die folgende Übung simuliert eine Spielsituation, in der auf eine offensive Ballan- und -mitnahme eine Entscheidungssituation folgt. Der Spieler hat die Wahl zwischen zwei Passoptionen und muss das Defensivverhalten des Gegners erkennen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Die Übung wird in drei Stufen nach dem Motto “vom Leichten zum Schweren” aufgebaut. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in den nachfolgenden Abschnitten und Abbildungen.

Übungsaufbau
ÜbungsaufbauDanke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!
Organisation:

Die Übung wird entsprechend der oberen Abbildung aufgebaut. Es wird eine Zone von etwa 25 Metern Länge und 10 Metern Breite aufgebaut. Zwei Minitore werden am Kreis des Strafraums platziert. Die roten Hütchen markieren eine Passlinie, die blauen Hütchen eine Verteidigungslinie (die erst im dritten Übungsteil relevant wird). Außerdem werden zwei Stangen in den vorderen Teil des Feldes gesteckt, an denen zwei Spieler bereit stehen. Zwei weitere Spieler warten hinter den Toren, um die Bälle abzufangen und von dort an den Start zu laufen.

Übungsablauf 1:
Übungsablauf Teil 1
  • Es wird abwechselnd über links und rechts gespielt
  • Der linke Spieler löst sich dynamisch von der Stange und gelangt in eine offene, seitliche Stellung
  • Der Startspieler passt den Ball präzise und druckvoll in den vorderen Fuß des Mitspielers
  • Dessen erster Kontakt soll offensiv und diagonal nach vorne gespielt werden
  • Mit maximal zwei weiteren Kontakten und vor der roten Passlinie soll der Ball in eines der beiden Tore gespielt werden
    • Der Trainer gibt das Tor vor der Übung vor
    • Gerade der diagonale Pass (wie in der Abbildung: linker Spieler ins linke Tor) fällt vielen Spielern zu Beginn schwer
  • Jeder Spieler rutscht eine Position weiter, die nächste Aktion startet über die andere Seite
Übungsablauf 2:
Übungsablauf 2
  • Der Start der Übung bleibt gleich
  • Nachdem der Ball diagonal nach vorne mitgenommen wurde, hebt der Trainer nun ein farbiges Hütchen in die Luft
  • Die Farbe des Hütchens markiert das Zieltor, in das der Angreifer passen muss
  • Die Spieler sollen so lernen den Kopf hochzunehmen und auf die vorliegende Situation zu reagieren
Übungsablauf 3:
Übungsablauf 3

Vorbereitung: Die Stangen werden aus dem Feld genommen. Die Höhe der Stangen ist die Ausgangsposition für zwei Angreifer (Rot) und einen Verteidiger (Blau). Ein weiterer Verteidiger stellt sich hinten auf Höhe der blauen Hütchen.

  • Der Startspieler spielt den blauen Verteidiger an, der den Ball direkt zurückprallen lässt
  • Nun beginnt die Situation: Der Startspieler muss den Ball direkt auf einen der beiden roten Angreifer spielen
    • Der Verteidiger versucht seine Linie zu verteidigen und den Ball abzufangen, er darf aber nicht nach vorne und hinten
  • Der Angreifer (Rot) nimmt den Ball wieder diagonal nach vorne mit und muss spätestens auf Höhe der roten Hütchen einen Pass spielen
    • Der zweite Verteidiger (Blau) versucht die beiden Tore zu verteidigen und das Gegentor zu verhindern
    • Er darf sich ebenfalls nur auf der Linie bewegen
  • Der Angreifer muss so auf die Spielsituation reagieren und eine geeignete Lösung finden, um erfolgreich zu sein
  • Auch hier werden die Positionen durchgewechselt: Startspieler → erster Verteidiger → Angreifer → zweiter Verteidiger → Bälle hinter den Toren abfangen → Startposition
Varianten:
  • Abstände in der Länge und Breite anpassen und so die Druckbedingungen verändern
  • Mischform von Übungsablauf 2 und 3 → Nur vorne oder nur hinten mit Verteidiger
  • Minitore durch Stangentore ersetzen → Anspiel auf die wartenden Spieler
Coachingpunkte:
  • Startspieler: Präzises und druckvolles Passspiel; in Übungsablauf 3 dann Entscheidungsfindung unterstützen
  • Angreifer: Offene Stellung immer mit Schulterblick, mutiger und großer erster Kontakt, diagonal kreuzen (in den Rücken des Gegners) und Tempo aufnehmen, Blick nach oben während dem Dribbling; in Übungsablauf 3 dann Entscheidungsfindung unterstützen
  • Verteidiger: Gegner lesen, antizipieren; trotz geringer Erfolgschancen alles geben!