Hometraining Praxistipps: Techniktraining

Im letzten Teil unserer Serie “Hometraining Praxistipps” soll es um das Techniktraining gehen und wie dieses gezielt als Zusatztraining für Daheim eingesetzt werden kann.

Hier die anderen Teile:

Hometraining – Technik

Im Techniktraining soll es vor allem um eine hohe Wiederholungszahl gehen. Ganz nach dem Grundsatz der 10.000 Übungsstunden (Ericsson 1990), geht es um gezieltes und effektives Training, um die Technik der Spieler zu verbessern und so zu festigen, dass sie nahezu perfekt angewendet werden kann. Übergeordnet können also folgende Grundsätze festgehalten werden:

  • Das Ziel des Techniktrainings muss klar definiert sein:
    – ist es ein “Zusatz-Technik-Training”?
    – ist es ein “Stärken-Schwächen-Training”?
  • Die Aufgaben müssen klar definiert und vorgegeben sein:
    – welche Übung ist zu machen?
    – wie oft muss ich eine Übung durchführen?
    – auf welche Techniken muss ich achten?

______________________________________________________________________________

Aufbau einer Technikeinheit:

“Jeden Mittwoch (kein Mannschaftstraining) haben die Spieler einer Mannschaft ein individuelles Techniktraining, welches sie zuhause durchführen sollen.
Das Techniktraining spezialisiert sich auf die Bereiche:
– Passspiel
– Erster Kontakt


Das Training besteht aus verschiedenen Übungen, die zum einen sehr allgemein zur Verbesserung der Grundtechniken und zum anderen zur Verbesserung von positionsspezifischen Techniken dienen. Jeder Spieler erhält einen individuellen Trainingsplan, der auf seine Spielposition, seine Füßigkeit und seine individuellen Stärken und Schwächen zugeschnitten ist. Folgend ein Beispiel von einem zentralen Mittelfeldspieler:

Mannschaft: U16
Spieler: XY
Alter: 15 Jahre
Position: 6er/ Zentrales MF
Fuß: rechts
Stärken: Übersicht / Passschärfe / Ruhe am Ball
Schwächen: offene Spielstellung


Übungen für das Technik-Zusatz-Training:

1. Wandpassen (30 Pässe pro Fuß)
– spiele den Ball mit dem rechten Fuß an eine Wand
– nimm den Ball mit der rechen Innenseite an (erster Kontakt seitlich diagonal)
– spiele den Ball mit dem linken Fuß an die Wand
– nimm den Ball mit der linken Innenseite an (erste Kontakt seitlich diagonal)
– (…)


2. Jonglieren (4x die Pyramide)
– ein Kontakt mit dem rechten Fuß

ein Kontakt mit dem linken Fuß
– zwei Kontakte mit dem rechten Fuß
– zwei Kontakte mit dem linken Fuß
– drei Kontakte …
– (…)
– bis: jeweils zehn Kontakte pro Fuß


3. Passspiel – offene Stellung (30 Pässe pro Seite)
– Positioniere dich ca. 5-10 Meter vor einer Wand
– Spiele den Ball an die Wand und nimm den Ball anschließend mit einer offenen Spielstellung in die andere Richtung mit
– dribble einige Meter und führe anschließend den Sohlenzieher für eine Richungsänderung durch
– anschließend wieder einen Pass an die Wand und das gleiche mit der anderen Seite


4. (…)

______________________________________________________________________________

Abschließend fast Talktics alle wichtigen Faktoren für ein selbst konzipiertes Techniktraining zusammen:

– Coachingpunkte klar machen!
Auch wenn die Spieler eine Übung zuhause alleine durchführen, muss ihnen klar sein um was es bei dieser Übung gehen soll und welche die entscheidenden Technikelemente sind. Achten sie bewusst auf diese, trainieren sie dadurch deutlich effektiver.

– Beidbeinig arbeiten!
Lasst eure Spieler immer mit beiden Füßen arbeiten. Konzentriert euch nicht zu sehr auf “nur den schwachen Fuß”, denn auch der Starke muss entsprechend weiter verbessert werden. Schafft ein ausgeglichenes Sortiment an beidfüßigen Übungen.

– Arbeitet Spielnahe!
Überlegt euch Übungen, die euren Spielern helfen die Techniken leichter ins Spiel zu transportieren. Brecht dabei immer eure Spielidee auf die Technik runter. Ihr seid eine Mannschaft die schnell nach vorne Umschaltet? Lasst eure Spieler den ersten Kontakt in die Bewegung (gerne auch einen weiten Kontakt) trainieren!

– Arbeitet mit Vorlagen!
Keine andere Übungsform des Hometraining bietet sich so sehr für ein Video an. Dreht in eurem Trainerteam selbst Videos für ein Techniktraining oder bedient euch bei Lehrvideos (YouTube/DFB/private Anbieter/…). Achtet dabei aber immer auf eine saubere Technik um den Spielern das richtige Bild zu vermitteln.